... Digitale und Innovative Maßstäbe setzen! ...

Die Digitalen Innovationszentren sind gemeinsam angetreten, um mit den Unternehmen vor Ort den Digitalen Wandel zu begleiten!

Wir glauben, dass die digitale Transformation keine einmalige Aufgabe ist, sondern auch eine Veränderung der inneren Einstellung zu den Herausforderungen der unternehmerischen und gesellschaftlichen Welt. Lösungen müssen von Menschen für Menschen entwickelt und unter Einbeziehung neuer Technologien und Möglichkeiten umgesetzt werden.

Der InnovationPort möchte bei der Realisierung unterstützen und die Prozesse mit Hilfe von wissenschaftlicher und praktischer Expertise begleiten. Dabei ist der Standort nicht nur förderlich, sondern auch Programm. Als Innovationsstandort im Umfeld des Wismarer Hafens, des Technologie- und Gewerbezentrums (TGZ) sowie der Hochschule Wismar mit ihren drei Fakultäten: Wirtschaftswissenschaften I Ingenieurwissenschaften I Gestaltung ermöglichen wir durch unterschiedliche Formate gezielt den Austausch zwischen den Disziplinen, vernetzen und bringen zudem innovative Startups mit der regionalen Wirtschaft und Wissenschaft zusammen.

Interessante Formate zum Mitmachen sind neben den Formaten wie meet discus create, auch unsere „Hands on Workshops“, die monatlich aktuelle digitale Themen aufgreifen und Umsetzungsempfehlungen präsentieren.

Weitere Herausforderungen werden an Unternehmen wie auch moderne Städte und Gemeinden gestellt, die aufgrund der zunehmenden digitalen Vernetzung, immer smarterer Automatisierungsmöglichkeiten, omnipräsenter Zugangstechnologien sowie dynamischen Kundenanforderungen und somit zunehmend über ergänzende und neue smarte Architekturen nachdenken müssen. So entstehen für Unternehmen und Städte neue digitale Geschäftsmodelle. Hier sind wir Ansprechpartner für Ihre Strategiegespräche und Interaktionen und stellen Ihnen gerne Techniken und Arbeitsweisen anhand von Best Practice Beispielen vor.

Grundvoraussetzung dafür ist das Wissen um die Anatomie von Geschäftsmodellen sowie die für die Anpassung bzw. Neugestaltung notwendigen Fähigkeiten und die davon betroffenen Strukturen innerhalb und außerhalb des Unternehmens. Um diese Voraussetzung zu schaffen und verwalten zu können, bedarf es einer Reihe von Techniken, Methoden und Werkzeugen, welche als Bestandteil neuer Managementansätze etablierte Disziplinen ergänzen.

Durch die Zusammenarbeit unserer Netzwerkpartner innerhalb des Innovationsraumes “Digitales MV” greifen wir auf ein interdisziplinäres Netzwerk von Experten und Praktikern zurück, mit dem wir Sie gerne in Kontakt bringen. In regelmäßigen Events und Veranstaltungen sowohl unter der Dachmarke “Digitales MV” als auch im InnovationPort treffen, diskutieren und entwickeln wir kreative Ideen in unserem Format „Smarte Küstenregion“ weiter.

... Vernetzen und gemeinsam wachsen! ...

Ein großes Anliegen ist es uns, Menschen mit innovativen Ideen und erfolgreiche Unternehmen der Region frühzeitig zusammenzubringen. So wollen wir unsere Region noch attraktiver machen und für kurze Wege sorgen. Innovative und hoch motivierte junge Talente müssen eine „Willkommenskultur“ erleben. Wir wollen zeigen, dass hier Vieles möglich ist, daher sind uns lebendige Netzwerke ein Herzenswunsch.

Wenn wir frühzeitig unseren Talenten demonstrieren, dass sie alle Fragen stellen dürfen und wir gemeinsam nach Wegen und Lösungen schauen, entscheiden sie sich vielleicht einmal mehr, hier ihr Glück zu versuchen. Und bisher erleben wir diese Willkommenskultur.

So kooperieren wir zum Beispiel eng mit der Wismarer Wirtschaftsgemeinschaft, mit der wir von nun an jährlich einen Wismarer WeihnachtsPitch ausloben.

Zudem sind wir aktives Mitglied der IT-Initiative MV, die als Verbund mittlerweile 700 IT-Unternehmen mit etwa 15.000 attraktiven Arbeitsplätzen in MV in zukunftsweisenden IT-Projekte verbindet. Seit März 2021 ist der InnovationPort als erstes Digitales Innovationszentrum Mitglied im Branchenverband und arbeitet gerne daran mit, das Potential der IT Branche in MV bekannter zu machen, voll auszuschöpfen und ständig zu erweitern.

Auch die enge Zusammenarbeit mit den Kolleginnen und Kollegen aus der IHK zu Schwerin, sowie der Kreishandwerkerschaft Wismar eröffnet unseren Startups sehr kurze Wege.

Der enge Draht zur Hochschule Wismar ist uns besonders wichtig. Wir arbeiten daher sehr eng mit dem Robert-Schmidt-Institut der Hochschule zusammen, um so auch kurze Wege zu Formaten wie dem landesweiten Ideenwettbewerb aber auch zu Experten zu ermöglichen, die sich sehr genau mit dem bundesweiten EXIST-Programm auskennen.